A+ R A-

TV St.Georgen III : RV Erdmannsweiler 6:9


Bericht: Andreas Jäckle        


TV St.Georgen III gegen RV Erdmannsweiler

St. Georgen 3 mußte am Samstag 13.10. gegen einen Mitfavoriten auf den Gesamtsieg (Erdmannsweiler) antreten. Die Vorbedingungen waren nicht günstig für uns, mußten wir doch zwei Ausfälle (Patrick und Werner) kompensieren. In eigener Halle und mit den Zuschauern im "Rücken" hofften wir jedoch, dass das "Pendel" auf unsere Seite ausschlagen würde. Um es vorweg zu nehmen, am Ersatz lag das Ganze ganz bestimmt nicht. Wenn man die Punkteausbeute von St. Georgen ansieht, wird deutlich, das unsere Ersatzleute an 5 von 6 Punkte direkt oder indirekt beteiligt waren. Eine formidable Quote.

In meinem Spiel im Doppel mit Frank wollte ich gerne eine neue Variante wo man steht ausprobieren, wobei ich gemerkt habe, das das die Profis können, ich aber leider zu langsam bin. Zusätzlich kamen eine schlechte Trefferquote, so das der Verlust des Doppels grösstenteils von mir zu verantworten ist. Die beiden anderen Doppel mit Ersatzbeteiligung konnten gewonnen werden. Nicklas hat ganz hervorragend gespielt und völlig verdient seine beiden Einzel gewonnen. Auch Stefan konnte 1 Spiel gewinnen und mußte sich im zweiten Spiel nach zähem Kampf geschlagen geben. Zu erwähnen ist noch Stoffels Einsatz auch bei ihm waren die Spiele sehr knapp. Beide Spiele wurden leider verloren aber sie sind im 5. Satz durchaus unglücklich verloren gegangen. Am mangelnden Einsatz der ganzen Mannschaft hat es nicht gelegen. Jeder hat das gegeben, was er konnte.

Wer allerdings in eigener Halle mit den Zuschauern im Rücken und guten/sehr guten Ersatzleuten verliert, muß halt anerkennen, das der Gegner zumindest gestern einfach besser war.