A+ R A-

BSG Duravit Hornberg - TV St.Georgen II 1:9

  • 27 Nov

Bericht: Michael Hess               


Auch dieses Jahr beginnt die Geschichte des Spiels in Hornberg mit dem traditionellen Warten von Freund und Feind auf einen Menschen, der einen Schlüssel für die Sporthalle besitzt. Letztendlich hilft der Zufall, denn ein anderer Sportler macht uns von innen die Tür auf. Es braucht auch beim Umziehen keine Eile, denn es dauert noch etwas, bis dann auch tatsächlich an den Platten gespielt werden kann. Ist aber kein Problem, da die Hornberger Spieler sich auch noch an weiteren Platten warm spielen konnten.

Sportlich musste Hornberg nicht nur verletzungsbedingt auf ihre Nr. 1 Heiko Scherer verzichten, sondern auch noch die spontane Umstellung auf die Plastikbälle verkraften was seitens der Gäste allerdings eher Wohlwollen hervorrief.

Anfangs sah nichts nach einem klaren Ausgang des Spiels aus. Schneider C. mit dem etwas angeschlagenen Obergfell verloren in 4 Sätzen etwas überraschend gegen Uhl/Metzler, was aber Schneider M./Hess mit einem 3-Satz-Sieg gegen Schmeckenbecher/Geissler und Hackenjos/Scudieri  mit einer Topleistung und einem knappen Sieg in 5 Sätzen gegen Wöhrle/Siller in eine Führung umwandelten.

Dann zog der TVS allerdings mit 5 klaren Siegen auf 7:1 davon. Christian gewinnt gegen Uhl, Matthias gegen Aufschlagswunder Wöhrle, Daniel gegen das Hornberger Urgestein Schmeckenbecher, Matthias O. gegen Geissler und Marco gegen Metzler liessen nichts anbrennen.

In einem spannenden Spiel setzte sich dann Micha H. hauchdünn im 5. Satz gegen Siller durch. Den Schlusspunkt setzte Matthias S. deutlich gegen Uhl.

Wir wünschen Heiko gute Besserung! Ausserdem geht ein besonderer Dank an Frieder, der ein feines Gespür für die Bedürfnisse seiner Gäste bewiesen hat!

Nächsten Samstag um 16:00 Uhr empfangen wir nun im Spitzenspiel den Tabellenführer aus Furtwangen/Schönenbach. In dem Spiel der beiden verlustpunktfreien Mannschaften erscheint der Ausgang nach den Ergebnissen der Vorrunde völlig offen.