A+ R A-


Bericht: Anne Kathrin Obergfell      


 

3 Stunden und 34 min…

… dauerte das Spiel gegen den TTV Weinheim-Weststadt.

 

8 Fünf-Satz- Spiele…

…wovon fünf für den TVs ausgingen und drei an Weinheim.

 

Am Sonntag spielten die St. Georgen TT Damen an heimischen Platten gegen den Tabellenvierten.

 

Doppel:

Natalie und Marina verloren die ersten beiden Sätze. Nach dem gewonnen dritten Satz sah es nach einer möglichen Wende aus, doch trotz 10:8 Führung im vierten Satz mussten sich die beiden mit 12:10 geschlagen geben. Anne-Kathrin und Yvonne haben die ersten zwei Sätze zwar verloren, kämpften sich aber nochmals zurück und gewannen im fünften Satz zu 5.

1:1

 

Einzel:

Natalie gewann ihr Einzel mit 3:1 gegen Sabine Jakoby. Anne-Kathrin spielte gegen die Nummer eins aus Weinheim Jasmina Frauendorf bis in den fünften Satz, verlor diesen jedoch leider zu 6.

2:2

Marina gewann ihr Einzel im fünften Satz. Yvonne musste sich an der Nachbarplatte mit 3:0 geschlagen geben.

3:3

Es folgte eine weitere Fünf-Satz-Serie. Natalie gewann in einem wirklich engen Spiel gegen Weinheims Nummer 1. Im fünften Satz stand sie bereits mit 1:7 hinten, startete dann aber mit einer ordentlichen Portion Nervenstärke und Konzentration die Aufholjagd und gewann zu 10. Auch Anne-Kathrin kämpfte sich in ihrem zweiten Einzel durch die Sätze. Ebenfalls nach einer Aufholjagd gewann sie im fünften Satz zu 9.    

5:3

Nachdem drei Fünf-Satz- Spiele für den TV St. Georgen ausgingen musste sich Yvonne in dem sechsten Fünf-Satz Spiel an diesem Nachmittag leider geschlagen geben. Dieser Punkt ging an Weinheim. Marina gewann auch ihr zweites Einzel und erspielte den sechsten Punkt für den TVs.

6:4

Gegen Weinheims Nummer 1 zeigte Yvonne tolle Bälle und verlor die Sätze knapp mit 9,8 und 8. Weinheim verkürzte auf

6:5

Der Fünf-Satz Marathon war noch nicht vorüber.

Während Anne-Kathrin sich leider zum zweiten Mal im fünften Satz geschlagen geben musste schaffte dafür Natalie zum zweiten Mal den Fünf-Satz Sieg und sicherte dem TV St. Georgen den siebten Punkt. Durch den Sieg von Weinheims Nummer 2 gegen Marina erspielt sich auch Weinheim den siebten Punkt und somit ging das Spiel Unentschieden aus.

Das war das letzte Heimspiel für die Vorrunde. Ein überaus spannender Sonntagnachmittag, bei welchem viel Ausdauer und Nervenstärke gefragt war, nicht nur bei den Spielerinnen, sondern auch den Zuschauern.

Ein herzliches Dankeschön an unsere treuen Fans. Vielen Dank für eure Unterstützung bei unseren Heimspielen.

 

Gegen Kappelrodeck und Rüppurr stehen nun noch zwei Auswärtsspiele an. 

 

News

Vereinsabend

Vereinsabend

19 November, 2018

Vereinsabend

Presseberichte über unseren Vereinsabend 2018   Danke an alle für die überdurchschnittliche Hilfsbereitschaft und Tatkraft an diesem Wochenende. Wir haben das wieder einmal toll gemeinsam gestemmt. Es war ein schöner Abend. Und der Chorus: „Alle lieben Geme“ spricht für sich.  https://www.schwarz...

Weiterlesen

Abteilungen

Handball
Tischtennis
Volleyball
Faustball
Badminton
Fechten
Turnen
Ski / Snowboard
Koronar